Kultur

15 Lebensmittel, die Sie niemals roh essen sollten

Einige Prominente schwören auf eine Rohkost-Diät, und es ist sicher richtig, dass der Verzehr von frischem Gemüse wie Karotten, Brokkoli und Gurken viel besser ist als das Knabbern von verarbeiteten Kartoffelchips. Das heißt aber nicht, dass Sie alles roh essen sollten.

Bestimmte Lebensmittel müssen gekocht werden, um gut zu schmecken, während andere gefährlich sein können, wenn sie roh verzehrt werden. Halten Sie diese Liste bereit, wenn Sie das nächste Mal einen Salat zubereiten oder eine Rohkostdiät planen. Dies sind die Lebensmittel, die Sie immer vor dem Essen kochen sollten.



1. Kartoffeln

Kartoffel

Kartoffeln enthalten eine giftige Verbindung. | YelenaYemchuk / iStock / Getty Images



Viele Gemüse schmecken köstlich roh, aber es ist unwahrscheinlich, dass Sie ungekochte Kartoffelscheiben in Ihrem Crudité-Tablett finden. Das liegt daran, dass rohe Kartoffeln eine giftige Verbindung namens enthalten Solanin , was dich sehr krank machen könnte.

Die meisten Kartoffeln haben nicht genug Solanin, um einen Menschen zu töten, aber grüne Kartoffeln oder solche, die zu sprießen beginnen, haben einen hohen Solaningehalt, der Symptome wie Magenschmerzen, Kopfschmerzen und Lähmungen verursachen kann. Sie sollten grüne Kartoffeln auch dann vermeiden, wenn sie aus diesem Grund gekocht werden.



Zumindest verursacht der Verzehr von rohen Kartoffeln starkes Gas und Blähungen - und sie schmecken nicht einmal gut. Versuchen Sie, Ihre Kartoffeln zu rösten, zu pürieren, zu kochen oder zu braten, um eine köstliche Stärke zu erhalten, die Sie nicht vergiftet.

Nächster: Die Frucht ist gut; Die Samen sind nicht.

2. Gruben oder Samen von Äpfeln, Mangos, Pfirsichen, Birnen und Aprikosen

frische Äpfel im Weidenkorb auf Holztisch

Sie können Sie in großer Menge vergiften. | YelenaYemchuk / iStock / Getty Images



Ein oder zwei Apfelsamen werden dich nicht töten, aber diese essen Fruchtteile in regelmäßigen Abständen könnte nur.

Die Fruchtsamen und Gruben von Äpfeln, Mangos, Pfirsichen, Birnen und Aprikosen enthalten eine Chemikalie namens Amygdalin, die sich in Cyanid verwandeln kann. Und während Sie Tonnen davon einnehmen müssen, um die Auswirkungen einer Vergiftung zu erleiden, ist es am besten, den Verzehr zu vermeiden, wenn Sie können.

Nächster: Die Blätter dieser Wurzel werden dich vergiften.

3. Rhabarberblätter

Frisch geschnittener Rhabarber, der auf einem Tisch liegt

Schon eine kleine Menge ist gefährlich. | iStock.com/jamais_vu

Rhabarberwurzel ist im rohen Zustand giftig. Die Blätter sind unglaublich gefährlich, egal was passiert.

Rhabarberblätter ein Toxin enthalten genannt Oxalsäure, die schwere Nierenschäden oder sogar den Tod verursachen kann. Zu den Symptomen der Vergiftung gehören Atembeschwerden, Brennen im Mund oder Rachen, Übelkeit, Erbrechen, Augenschmerzen, Magenschmerzen und roter Urin. Eine kleine Menge kann Sie sehr krank machen und zehn Pfund zu essen wird Sie mit ziemlicher Sicherheit töten.

Was ist mit Chris Tucker passiert?

Nächster: Überspringen Sie diese auf Ihrem Salat.

4. Sprossen

Mungobohnensprossen

Sie können Bakterien enthalten. | Johannes Eisele / AFP / Getty Images

Ungekochte Sprossen können eine ganze Ernte von potenziell beherbergen schädliche Bakterien , einschließlich Salmonellen, E. coli und Listerien. Sie sollten Sprossen immer an Orten kaufen, denen Sie vertrauen, und jeder mit geschwächtem Immunsystem, wie schwangere Frauen, Kinder und ältere Menschen, sollte Sprossen vermeiden, um auf der sicheren Seite zu sein.

Nächster: Diese fasergepackte Wurzel kann Nierensteine ​​verursachen.

5. Taro

Ein Bild zeigt ein Tarofeld

Sie sind sehr gesund - nur nicht roh. | Theo Rouby / AFP / Getty Images

Die Taro-Wurzel hat mehr Ballaststoffe als eine Kartoffel und enthält außerdem viel Kalium, Vitamin C, Kalzium, Vitamin E und Spurenelemente. Sie gelten als Superfood-Stärke - aber essen Sie sie nicht roh.

Taro enthält die Verbindung Calciumoxalat, wodurch sich Ihr Mund beim Essen taub anfühlt und Sie sich sogar ersticken fühlen, wenn Sie zu viel konsumieren. Es kann auch Nierensteine ​​verursachen.

Das Kochen von Taro reduziert das Auftreten dieser Verbindung und macht Taro zu einem essbaren, nahrhaften Genuss. Tragen Sie beim Umgang mit dieser rohen Wurzel unbedingt Handschuhe, da diese Ihre Haut beim Berühren reizen kann.

Nächster: Dieses Gemüse enthält Cyanid, wenn Sie es roh essen.

6. Cassava

Eine Frau hält Maniokknollen (oder Maniokknollen) auf einer Plantage in der Nähe von Abidjan

Es kann die Fähigkeit Ihres Körpers beeinträchtigen, Sauerstoff zu verbrauchen. | Issouf Sanogo / AFP / Getty Images

Sie können Maniok unter einem seiner Aliase kennen; Dieses beliebte Gemüse heißt auch Pfeilwurzel, Maniok, Tapioka, Kassave, Mandioka und Yuca (obwohl es nicht dasselbe ist wie Yucca, das man nicht essen kann). Aber egal wie du es nennst, iss dieses Gemüse nicht roh.

Diese südamerikanische Pflanze wächst in feuchten Klimazonen und liefert Tonnen von essentiellen Nährstoffen. Ungekochte Maniok enthält aber auch Verbindungen, die sich in Ihrem Körper in Cyanwasserstoff verwandeln. Erschreckenderweise beeinträchtigt dies die Fähigkeit Ihres Körpers, Sauerstoff zu verbrauchen, und kann dazu führen, dass Sie dies tun buchstäblich ertrinken auf trockenem Land.

Sie können die Wurzeln und Blätter der Maniok essen, solange Sie sie richtig kochen. Schälen Sie die Maniok und machen Sie Ihre eigene gesündere Version von Kartoffelchips oder Pommes oder kochen Sie sie wie Kartoffeln. Die Blätter können auch gekocht und als Beilage genossen werden.

Nächster: Das sieht aus wie Spinat, aber Sie sollten ihn niemals roh essen.

7. Chaya

Es enthält Cyanwasserstoff. | Omar Torres / AFP / Getty Images

Die Blätter dieses mexikanischen Strauchs haben einen ähnlichen Geschmack und Nährwert wie Spinat, aber im Gegensatz zu Spinat ist es sehr gefährlich, roh zu konsumieren.

In Chaya lauert Cyanwasserstoff, der durch Sauerstoffmangel zum Tod führen kann, wenn Sie zu viel konsumieren. Um diesen Blattgenuss zuzubereiten, kochen Sie die Blätter einfach mindestens 20 Minuten lang und atmen Sie weder Dämpfe noch Dampf ein.

Ein wichtiger Hinweis: Verwenden Sie keine Aluminiumpfanne, um Ihre Chaya zuzubereiten. Diese unglückliche Kombination Ursachen explosiver Durchfall.

Nächster: Walter White würde diese Bohnen roh lieben.

8. Rizinusbohnen

ZU AFP STORY VON Aaron MAASHO Laub von Rizinuspflanzen

Sie enthalten ein gefährliches Gift. | Aron Mascho / AFP / Getty Images

Rizinusöl kann aus einer Vielzahl von medizinischen Gründen verwendet werden, z. B. um Verstopfung zu lindern oder sogar Wehen herbeizuführen. Und während es in Ordnung ist, Rizinusöl zu konsumieren, sollten Sie niemals rohe Rizinusbohnen essen.

Was ist mit dem Gastgeber von Haus und Familie passiert?

Rizinusbohnen enthalten hohe Konzentrationen eines schädlichen Lektins namens Ricin - das gleiche Ricin-Gift, an das Sie sich vielleicht aus der Show erinnern Wandlung zum Bösen . Es ist einfach Ricin destillieren aus Rizinusbohnen. In der Tat eine texanische Schauspielerin versuchte zu vergiften Präsident Obama und New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg mit Rizinusbohnen im Jahr 2013.

Selbst gekochte Rizinusbohnen gelten nicht als sicher zu essen. Das Öl ist sicher, da Ricin wasserlöslich ist und daher nicht im verarbeiteten Rizinusöl verbleibt, solange es ordnungsgemäß zubereitet wird.

Nächster: Diese Proteinquelle sollte nicht roh verzehrt werden.

9. Eier

Iss sie nicht ganz und roh. | Irisstock / iStock / Getty Images

Eier sind eine ausgezeichnete Proteinquelle, schlucken sie aber ganz (und roh) wie Gaston aus Die Schöne und das Biest tut dir keinen Gefallen - und es könnte dich krank machen.

Es ist der gleiche Refrain, den Sie in der Küche gehört haben, seit Sie klein waren: Wenn Sie ungebackenen Keksteig mit rohen Eiern essen, können Sie Salmonellen bekommen, die für die Umgebung verantwortlich sind eine Million Fälle von Lebensmittelvergiftungen jedes Jahr. Zu den Symptomen gehören Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, blutiger Stuhl, Schüttelfrost und Fieber.

Es gibt einige Debatten darüber, ob rohe Eier sind sicher zu essen oder nicht. Es ist wahr, dass Menschen mit geschwächtem Immunsystem - einschließlich Kinder, schwangere Frauen und ältere Menschen - häufiger an der Krankheit erkranken. Trotzdem scheint es sicherer zu sein, Eier vor dem Verzehr zu kochen, nur für den Fall.

Nächster: Diese schmecken schrecklich, wenn sie roh sind.

10. Oliven

Weiße Schüssel gefüllt mit grünen und schwarzen Oliven mit frischen grünen Kräutern.

Es ist gefährlich, sie unverarbeitet zu essen. | iStock.com/barol16

Wenn Sie eine rohe Olive von einem Baum pflücken und essen, werden Sie nicht verletzt, aber Sie werden den Geschmack wahrscheinlich nicht lieben.

Unverarbeitete Oliven enthalten hohe Konzentrationen an Oleuropein, wodurch sie hergestellt werden taste bitter . Es stellt sich heraus, dass Oleuropein einige gesundheitliche Vorteile für Herz und Gehirn hat und die einzige lebensmittelbasierte Quelle davon Oliven zu sein scheint. Anstatt unter rohen Oliven zu leiden, können Sie einfach die Nahrungsergänzungsmittel kaufen, um alle potenziellen Vorteile zu nutzen.

Nächster: Die giftigen Versionen davon sind identisch mit den sicheren.

11. Wilde Pilze

Agaricus, in einer Schüssel auf einer rustikalen Holztheke, die zum Abendessen gereinigt und gewaschen werden kann,

Wissen Sie sicher, dass das, was Sie essen, nicht giftig ist. | iStock.com/budgetstockphoto

Pilze sind knifflig - während einige Wildsorten roh verzehrt werden können, sind andere giftig oder können Magen-Darm-Beschwerden verursachen, wenn sie nicht richtig zubereitet werden. Und es ist kein Glücksspiel wert, denn die Giftigen könnten dich töten.

Das Kochen von Pilzen zersetzt die schädlichen Verbindungen und macht die meisten Pilze für den Verzehr essbar.

Nächster: Dieses Fleisch kann dich töten, wenn es nicht richtig zubereitet ist.

12. Schweinefleisch

Rohes Schweinehalsfleisch in beschichteter Pfanne, Gewürzen, Gemüse, Olivenöl.

Schweinefleisch kann Parasiten enthalten. | ChesiireCat / iStock / Getty Images

Es gibt einen guten Grund, warum Sie Ihr Schweinefleisch niemals 'selten' bestellen sollten.

Schweinefleisch trägt zwei Parasiten: Trichinose und Schweinebandwurm. Ersteres kann in Ihrem Dünndarm leben, nachdem Sie verdorbenes Fleisch gegessen haben, was zu einer ganzen Reihe von Problemen wie Übelkeit und Erbrechen führt. Nach ungefähr einer Woche vermehren sich die Parasiten und verteilen ihre Babys in Ihrem Blutkreislauf, was Muskelschmerzen oder Pinkeye verursacht. Schwere Fälle von Trichinose können sogar zum Tod führen.

Andere Fleischsorten, die diesen Parasiten beherbergen, sind roher Bär, Puma, Wolf, Fuchs und Walross. Seien Sie also vorsichtig, wenn Sie in freier Wildbahn auf diesem rohen Fleisch speisen.

Nächster: Eine subtile Unterscheidung kann den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten.

13. Bittere Mandeln

Auslaufende rohe Mandeln

Wählen Sie nicht die bittere Sorte. | iStock.com/Elenathewise

Fans von Mandeln sollten beachten: Sie möchten bittere und süße Sorten nicht verwechseln.

Bittermandeln sind in Europa beliebter, aber Sie können sie immer noch in einigen Lebensmittelgeschäften wie Whole Foods finden. Wie viele andere gefährliche Rohkost enthalten sie genügend Cyanwasserstoff, um sich als problematisch zu erweisen.

Kinder, die iss zu viele rohe Bittermandeln könnten möglicherweise sterben. Bei Erwachsenen treten häufiger Symptome wie Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen und Krämpfe auf, je nachdem, wie viele sie essen. Wenn Sie gerne rohe Nüsse essen, bleiben Sie bei der süßen Sorte und überlassen Sie die Bittermandeln den professionellen Köchen.

Nächster: Bereiten Sie diese richtig vor, um nicht krank zu werden.

Hat Betty White Kinder?

14. Kidneybohnen

Rote Bohne auf Holztisch

Rohe Bohnen sind in hohen Dosen schädlich. | Piyaset / iStock / Getty Images

Rohe Bohnen enthalten Lektine, die Sie krank machen können, wenn Sie sie nicht richtig kochen. Phytohenagglutinin - das in roten Kidneybohnen enthaltene Lektin - kann in hohen Dosen schädlich sein. Je mehr Sie essen, desto wahrscheinlicher leiden Sie an Magen-Darm-Problemen wie Übelkeit und Erbrechen. Iss zu viel und du könntest sogar im Krankenhaus landen.

Das Problem ist jedoch leicht zu lösen. Weiche deine Kidneybohnen einfach mindestens fünf Stunden lang ein und koche sie dann auf dem Herd, um Vergiftungssymptome zu vermeiden.

Nächster: Diese trendige Rohpickel ist das Risiko nicht wert.

15. Rohmilch

Milch in das Glas gießen

Es kann dich sehr krank machen. | naturalbox / iStock / Getty Images

Nicht pasteurisierte Milch liegt im Trend, insbesondere bei Menschen, die eine natürlichere Ernährung suchen. Aber Rohmilch könnte dich sehr krank machen.

Pasteurisierung tötet Bakterien wie Salmonellen, E. coli und Listerien ab reduziert nicht den Nährwert der Milch. Und da Kinder am häufigsten krank werden, wenn sie Rohmilch trinken, scheint es am sichersten, diesen Trend hinter sich zu lassen und stattdessen immer pasteurisierte Milch zu wählen.

Weiterlesen: Die tödlichsten Lebensmittel, die Menschen tatsächlich essen

Überprüfen Der Spickzettel auf Facebook!