Kultur

15 der gesündesten Lebensmittel, die Sie Ihrem Hund geben können

Hungriger Labrador Retriever

Hungriger Labrador Retriever | iStock.com/Chalabala

Hunde sind dafür bekannt, dass sie betteln, während Sie am Tisch essen oder in der Küche naschen. Aber in diesem Fall Bettler kann Wahl sein. Das liegt daran, dass es zahlreiche gibt Lebensmittel, die Sie Ihrem Hund niemals geben sollten . Glücklicherweise gibt es für jeden Futterabfall, den Sie Sparky nicht unter dem Tisch saugen lassen sollten, einen weiteren Lebensmittelabfall, der für die Ernährung Ihres Hundes in Ordnung oder sogar großartig ist. Wir empfehlen natürlich nicht, Ihren Hund direkt vom Tisch zu füttern. (Es sei denn, Sie möchten ihn wie ein Uhrwerk dort haben und jedes Mal betteln, wenn Sie sich für eine Mahlzeit oder einen Snack hinsetzen.) Wenn Sie jedoch etwas Futter mit Ihrem Haustier teilen möchten, ist es wichtig zu wissen, welches Futter das beste ist, das Sie Ihrem Hund geben können.



Viele der Lebensmittel, die Menschen essen, sind für Hunde unbedenklich. Und einige sind sogar gesunde Ergänzungen zur Ernährung Ihres Hundes. Füttere Fido mit den richtigen Nahrungsmitteln und er erhält gesundheitliche Vorteile wie eine bessere Immunität, stärkere Gelenke und noch frischeren Atem. Klingt nach einer Win-Win-Situation. Wie Lindsay-Jean Hard für Food52 berichtet, gibt es einige allgemeine Richtlinien, die Ihnen dabei helfen können, dies herauszufinden was du solltest und was nicht Füttere deinen Hund. Seien Sie zum Beispiel vorsichtig mit Lebensmitteln, die reich an Zucker und Fett sind. Wie Hard erklärt: 'Wenn Sie wissen, dass Sie etwas in Maßen essen sollten, sollte es wahrscheinlich auch Ihr Haustier sein.'



Sie sollten auch scharfes Futter vermeiden, das das Verdauungssystem eines Hundes schädigen kann. Und denken Sie daran, dass laut Experten nicht mehr als 5% der Ernährung Ihres Hundes aus Leckereien oder Menschenfutter stammen sollte. Im Handel erhältliches Hundefutter wurde entwickelt, um Ihrem Hund eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu ermöglichen. Neugierig, welche Menschen Lebensmittel Sie mit Ihrem Hund teilen können? Lesen Sie weiter, um einige der besten Lebensmittel für Ihren Hund zu finden.

1. Garnelen und Fisch

Welpe, der von der Fressnapfschale isst

Welpe frisst aus Fressnapf | iStock.com/AVAVA



Der American Kennel Club berichtet, dass Garnelen , vollständig gekocht und ohne Muscheln, kann ein gutes Futter für die Ernährung Ihres Hundes sein. Fisch ist ein weiterer Fisch, der dank all der guten Fette und Aminosäuren gut für Ihren Hund ist. Das AKC empfiehlt ausdrücklich Lachs und Sardinen. Lachs ist mit Vitaminen und Eiweiß beladen, und Sardinen haben weiche, verdauliche Knochen, die Ihrem Hund zusätzliches Kalzium geben.

Achten Sie bei anderen Fischen als Sardinen darauf, dass Sie alle kleinen Knochen entfernen. Füttern Sie Ihren Hund nicht ungekochten oder ungekochten Fisch und stellen Sie sicher, dass er nicht mehr als zweimal pro Woche Fisch isst. Und wenn Sie Ihren Hundethun füttern, stellen Sie sicher, dass er nur in Wasser und nicht in Öl zubereitet wird und keine Gewürze enthält.

2. Huhn und Pute

Hund mit leckerem rohem Fleisch

Hund mit leckerem Truthahnbein | iStock.com/ThamKC



Wenn die Ernährung Ihres Hundes zusätzliches Protein benötigt, ist gekochtes und ungewürztes Hühnchen eine der besten Ergänzungen. Hühnchen, das ohne Gewürze oder Gewürze zubereitet wird, ist auch eine gute Option, wenn Sie plötzlich kein Hundefutter mehr haben und keine Zeit mehr haben, in den Laden zu rennen.

Die Türkei ist ein weiteres Futter, das Sie mit Ihrem Hund teilen können, solange es nicht mit Gewürzen wie Knoblauch bedeckt ist, die für Ihren Hund sehr giftig sein können. Entfernen Sie überschüssiges Fett und Haut, bevor Sie die Putenreste übergeben. Überprüfen Sie auch auf Knochen. Geflügelknochen können im Verdauungssystem Ihres Hundes splittern und eine Verstopfung oder einen Riss im Darm verursachen.

3. Schweinefleisch

Pudelhund wählt köstliches und nahrhaftes rohes Fleisch

Pudel wählt Fleisch über Knabbergebäck iStock.com/ThamKC

Schweinefleisch ist ein leicht verdauliches Protein und voller Aminosäuren. Außerdem ist es weniger wahrscheinlich, dass Schweinefleisch bei einigen Haustieren allergische Reaktionen hervorruft als bei anderen Fleischoptionen. Bemerkenswert ist auch, dass Schweinefleisch mehr Kalorien pro Pfund enthält als anderes Fleisch, was bedeutet, dass es in Maßen zur Ernährung Ihres Hundes hinzugefügt werden sollte.

4 Eier

Schäferhund stiehlt vom Tisch

Deutscher Schäferhund stiehlt vom Tisch | iStock.com/pyotr021

Eine weitere Proteinoption, die der AKC empfiehlt, um Ihren Hund zu füttern? Eier. Eier sind für die Ernährung eines Hundes sicher, solange sie vollständig gekocht sind. Sie sind eine großartige Proteinquelle. Und sie können sogar helfen, Magenverstimmung zu beruhigen. Stellen Sie nur sicher, dass die Eier vollständig gekocht sind, da der Verzehr von rohem Eiweiß Ihrem Hund einen Biotinmangel verursachen kann.

5. Joghurt

Hund in der Sonnenbrille trinken Cocktail in der Bar

Hund in Sonnenbrille mit Smoothie | iStock.com/igorr1

Naturjoghurt ist ein guter Snack für Hunde, da er reich an Eiweiß und Kalzium ist. Außerdem können die aktiven Bakterien im Joghurt das Verdauungssystem Ihres Hundes stärken. Füttern Sie Ihren Hundejoghurt nur nicht mit Zucker oder künstlichem Süßstoff.

Mutter Natur Netzwerk berichtet, dass Naturjoghurt ist ein idealer Snack für Eckzähne, besonders wenn Ihr Hund Verdauungsprobleme hat. Und Modern Dog merkt an, dass normaler gefrorener Joghurt ein toller Sommergenuss für Ihren Hund.

wie man Haare ohne Produkt stylt

6. Haferflocken

Labrador Welpe isst einen Knochen mit Fleisch aus einer Schüssel

Labrador isst aus einer Schüssel iStock.com/manushot

Mother Nature Network empfiehlt auch Haferflocken als guten Snack für Hunde. Es ist eine großartige Faserquelle, die es ideal für Hunde mit Darmunregelmäßigkeiten macht. Es ist auch eine sichere Getreidequelle für Hunde mit Weizenallergien.

Mother Nature Network empfiehlt, dass Sie Ihren Hund gründlich kochen, bevor Sie ihm Haferflocken servieren. Und füge keinen Zucker hinzu. Modern Dog stellt fest, dass Haferflocken in Verbindung mit Probiotika gefüttert werden können, um Hunden dabei zu helfen, die Regelmäßigkeit des Darms aufrechtzuerhalten.

7. Erdnussbutter und Erdnüsse

Grauer Doggenwelpe leckt Erdnussbutter

Deutsche Dogge Welpe leckt Erdnussbutter | iStock.com/gsagi

Erdnussbutter ist eine großartige Proteinquelle für Hunde. Es enthält herzgesunde Fette, Vitamin B, Vitamin E und Niacin. Das AKC empfiehlt, dass rohe, ungesalzene Erdnussbutter die gesündeste Option für Ihren Hund ist. Dies liegt daran, dass es kein Xylit enthält, ein für Hunde giftiger Zuckerersatz.

Erdnüsse sind auch für Hunde sicher zu essen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie Erdnüsse in Maßen füttern, da Sie nicht möchten, dass Ihr Hund zu viel Fett aufnimmt. Vermeiden Sie es, gesalzene Erdnüsse zu teilen.

8. Cashewnüsse

Beagle Welpe, der von einem Gericht isst

Beagle Welpe, der von einem Gericht isst | iStock.com/humonia

Cashewnüsse sind mit hilfreichen Nährstoffen wie Kalzium, Magnesium, Antioxidantien und Proteinen gefüllt. Sie enthalten weniger Fett als andere Nüsse wie Walnüsse, Mandeln oder Pekannüsse. Wenn Sie Ihrem Hund jedoch zu viele geben, kann dies zu Gewichtszunahme und anderen fettbedingten Erkrankungen führen. Lassen Sie Ihren Hund also nur ungesalzene Cashewnüsse in Maßen essen.

9. Schatz

Corgi Hund Weichzeichner

Corgi Hund bettelt um eine Belohnung iStock.com/JackSpoon

Honig ist ein weiteres großartiges Futter für Ihren Hund. Es enthält viele nützliche Nährstoffe, darunter Vitamin A, Vitamin B, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin K, Kalium, Kalzium, Magnesium, Kupfer und sogar Antioxidantien. Das AKC erklärt, dass es bei Allergien hilfreich sein kann, Ihrem Hund zweimal täglich einen Esslöffel Honig aus der Region zu geben. Wie? Es führt kleine Mengen Pollen ein und hilft dabei, die Immunität Ihres Hundes gegen Allergene zu stärken.

10. Käse

Jack Russell Terrier

Jack Russell Terrier | iStock.com/K_Thalhofer

Der AKC berichtet, dass Sie Ihren Hundekäse 'in kleinen bis mäßigen Mengen' füttern können, solange Ihr Hund keine Laktoseintoleranz aufweist. Eine Laktoseintoleranz ist selten, aber bei Hunden immer noch möglich. Wenn Sie Bedenken haben, können Sie sich jederzeit an Ihren Tierarzt wenden. Da viele Käsesorten reich an Fett sind, empfiehlt das AKC, dass Sie sich für fettarme Sorten wie Hüttenkäse oder Mozzarella entscheiden, wenn Sie diese mit Ihrem Hund teilen.

11. Popcorn

Junge Frau sitzt mit Hund

Frau sitzt mit ihrem Hund | iStock.com/MilicaStankovic

Sie können Ihren Lieblingsfilmsnack mit Ihrem Hund teilen. Der AKC weist darauf hin, dass ungesalzenes, ungeschliffenes Popcorn aus der Luft für Ihren Hund in Maßen in Ordnung ist. In der Tat enthält es Riboflavin und Thiamin, die für die Gesundheit der Augen und die Verdauung gut sind. Popcorn enthält auch geringe Mengen an Eisen und Eiweiß. Der AKC empfiehlt, dass Sie die Kerne vollständig platzen lassen, bevor Sie sie Ihrem Hund geben, da nicht geknallte Kerne eine Erstickungsgefahr darstellen können.

12. Mais

Hund vor einer leeren Schüssel

Hund vor einer leeren Schüssel iStock.com/Fly_dragonfly

Es ist nicht nur Popcorn, das Sie mit Ihrem Hund teilen können. Mais ist auch ein sicherer Snack, um Ihren Hund zu füttern. Tatsächlich ist Mais eine der häufigsten Zutaten in Hundefutter. Daher ist es sinnvoll, frischen oder gefrorenen Mais mit Ihrem Hund zu teilen. Beachten Sie nur, dass der Kolben für Hunde schwer verdaulich sein kann und eine Darmblockade verursachen kann. Geben Sie Ihrem Hund also keine Maiskolben.

13. Grüne Bohnen

Hungriger Labrador Retriever

Hungriger Labrador Retriever | iStock.com/Chalabala

Mother Nature Network berichtet, dass grüne Bohnen sowohl nahrhaft als auch kalorienarm sind. Das macht sie zu einem großartigen Snack, wenn Sie Ihrem Hund eine gute Quelle für Eisen und Vitamine geben möchten. Wählen Sie entweder frische grüne Bohnen oder Dosenbohnen ohne Salzzusatz.

Grüne Bohnen sind normalerweise sicher, wenn sie roh verzehrt werden, da sie nur eine geringe Menge eines Proteins enthalten, das Lechtine genannt wird. Wenn Sie jedoch besonders sicher sein möchten, können Sie Ihre grünen Bohnen kochen, bevor Sie sie Ihrem Hund servieren.

14. Karotten

Bulldogge mit Karotte im Mund

Bulldogge mit Karotte im Maul iStock.com/damedeeso

Laut Mother Nature Network sind Karotten ein weiteres Gemüse, das die Ernährung Ihres Hundes gesund ergänzt. Karotten sind kalorienarm und reich an Ballaststoffen und Vitaminen. Und das Knirschen auf rohen Karotten kann gut für die Zähne des Hundes sein. Andere Arten von Orangenprodukten, die Modern Dog für Ihren Hund empfiehlt, sind Kürbis und Süßkartoffeln.

15. Kokosnuss

Kokosöl und Fette sind gut

Kokosöl und Fette sind gut iStock.com/ThamKC

Kokosnuss ist ein guter Snack für Ihren Hund, da sie Laurinsäure enthält, die das Immunsystem stärkt. Es kann auch bei schlechtem Atem helfen, was ein nützlicher Vorteil ist. Und es kann auch helfen, Hauterkrankungen zu beseitigen. Kokosmilch und Kokosöl sind neben den Früchten auch für Hunde unbedenklich. Geben Sie Ihrem Hund nur keine Stücke der Kokosnussschale, da dies zu Erstickungsgefahr führen kann.